.et-fixed-header #top-menu .menu-button a { color: #fff!important; }

Panels

Die WI22 Panels bieten ein Forum, um durch die vielfältigen Perspektiven von hochkarätigen Experten und die des Publikums ein besseres Verständnis für die relevanten Themen in der Wirtschaftsinformatikgemeinschaft zu erhalten.

Panel 01

Wenn der Boss ein Algorithmus ist: Die Sonnen- und Schattenseiten von Algorithmic Managament

22.2.2022

Panel 02

Öffnung der Wirtschaftsinformatik für breite gesellschaftliche Themen: Chance oder Risiko?

22.2.2022

panel 03

Technologieeinsatz von Kindern während der Pandemie: Von der verbotenen Frucht zum Fast Food?

21.2.2022

panel 04

Wirtschaftsinformatik-Forschung für die und mit der Praxis

21.02.2022

panel 05

Nachhaltig und Smart – Wie können Produkte, Dienstleistungen und deren Kombination ökonomisch und gleichzeitig sozial und ökologisch gestaltet werden?

22.02.2022

Gerade die Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit hochaktuellen, visionären und entsprechend auch kontrovers diskutierten Themen. Im Kontext des diesjährigen WI-Themas „WI für Grand Challenges – Grand Challenges für WI“ bieten Panels dabei ein wichtiges Forum, um durch den Einbezug der vielfältigen Perspektiven von hochkarätigen Experten und des Publikums ein besseres Verständnis zu Themen mit hoher Relevanz für die Wirtschaftsinformatikgemeinschaft zu schaffen und darauf basierend innovative Forschungsfragen und Lösungsansätze zu diskutieren.

 

 

Inhaltliche Zielrichtung der Panels

Technologischer Fortschritt, zunehmend globalisierter wirtschaftlicher Wettbewerb, eine zunehmende Verflechtung der Akteure im wirtschaftlichen Wettbewerb und ein gesellschaftlicher Wandel sind nur einige von vielen Veränderungen, welche Grand Challenges schaffen und damit neue Forschungsfragen aufwerfen oder etablierte Perspektiven in der Wirtschaftsinformatik herausfordern. Willkommen sind daher Panels, welche diese Herausforderungen aufgreifen, neuartige Ansätze diskutieren, spannende Perspektiven zeigen oder Brücken zu anderen Disziplinen schlagen. Wir begrüßen außerdem Panelvorschläge mit innovativen Gestaltungselementen, welche Interaktionen oder die Vermittlung von Inhalten fördern. Die Länge der geplanten Panels sollte 90 Minuten nicht überschreiten.

 

Prof. Dr. Angela Roth

FAU Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Angela Roth ist Professorin am Institut für Wirtschaftsinformatik an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg mit dem Schwerpunkt Innovation und Wertschöpfung. Sie leitet das Open Service Lab (OSL) und forscht, berät und lehrt in den Bereichen Serviceinnovation, Service-Systeme in digitalen Kontexten und Organisationskompetenzen für Service-Innovation. Sie forscht auch zu interaktiven Serviceinnovationen in Livinglabs (z. B. JOSEPHS®), zukünftigen Arbeitssystemen und Service Systems Engineering. Prof. Roth arbeitet eng mit außeruniversitären Forschungsinstituten und Industriepartnern zusammen. Sie leitet mehrere Forschungsprojekte zu Service Systems Engineering, Service Innovation und Zukunft der Arbeit.